Eintauchen in die Gartenstadt

DER PERFEKTE MOMENT
  • 18. Juli - 20.30 Uhr
  • 28°
  • 24°
  • Entspannt

Ein kurzer Spaziergang im Zentrum, aber keine klassische Stadtrundfahrt. Sehenswürdigkeiten, die überraschen, jedoch nicht auf den ersten Blick. Und dann eine Abkühlung im See, aber nicht im Strandbad. Lugano ist anders.

Das Panorama lässt Sie zuerst die Augen zusammenkneifen um sie dann für einen Moment zu schliessen und tief durchzuatmen. Hier ist nicht der Lido, Sie sehen nicht einmal einen Strand, und dennoch überkommt Sie das Verlangen die Schuhe auszuziehen, die Hose hochzukrempeln und die paar Meter zum See zu rennen. Sie stoppen erst, wenn das Wasser Ihnen bis zum Knie reicht. Wie herrlich.
Lugano ist der Kontrast schlechthin. Lugano ist Stadt, Stadtzentrum, Garten aber auch See. Jenseits der Promenade des Parco Ciani, am Ende des gepflasterten Gehwegs mit den ordentlich angelegten Blumenbeeten, beginnt der hölzerne Steg.

Sie haben die Mündung des Flusses Cassarate erreicht, wo die Vegetation in ihrem ursprünglichen Zustand belassen wurde. Was werden Sie von Lugano sonst noch in Erinnerung behalten?

Lugano, Via Cattedrale

Lugano, Via Cattedrale

Lugano, der Glockenturm der Kirche  Santa Maria degli Angioli

Lugano, der Glockenturm der Kirche Santa Maria degli Angioli

Lugano, der Innenhof des alten Franziskaner-Klosters

Lugano, der Innenhof des alten Franziskaner-Klosters

Lugano, Seepromenade im Parco Ciani

Lugano, Seepromenade im Parco Ciani

Lugano, Blick auf den Monte San Salvatore

Lugano, Blick auf den Monte San Salvatore

Die Via Cattedrale mit ihren flachen Treppenstufen, die Sie unfehlbar ins Herz der Stadt führen? Oder jener Buchladen aus anderen Zeiten in der Via Nassa, unter den Arkaden, inmitten von Geschäften namhafter Marken? Das ist Lugano.

Erstaunt? Ja, der exzentrische grüne Marmorflügel des LAC kann überraschen, aber in Wirklichkeit ist es das, was sich dahinter befindet, was beeindruckt: Der Innenhof des alten Klosters, nach der Kirche Santa Maria degli  Angioli an der Piazza Luini. Lediglich ein Rasen mit einem Olivenbaum in der Mitte, umgeben von hundertjährigen Mauern und einer eindrucksvollen Stille. Ein Ort mit anregender Atmosphäre.

Alessandro Rezzonico, - Verantwortlicher Sales & Marketing
Alessandro Rezzonico,Verantwortlicher Sales & Marketing
Auch diese Geschichte könnte Sie interessieren
Der See sei zu jeder Jahreszeit anders. Im Frühling sind die Gärten voller Farben, im Sommer ist alles üppig, im Herbst kleiden sich die Wälder in Rot und Gelb und im Winter sieht man die Berge so klar wie sonst nie.
Zur Geschichte
EIN SCHÖNER TAG
10.30

Kaffee in Lugano

11.00 - 12.00

Spaziergang in der Via Cattedrale

16.00

Buchhandlung in der Via Nassa

Nachmittag

Foto beim LAC

20.00 - 21.00

Sonnenuntergang am Seeufer

Was in den Rucksack muss

Für den perfekten Stadtrundgang ist es sinnvoll, Sonnenbrille, Hut und Kamera mitzunehmen. Für die Pause im Park können Buch oder Kopfhörer zum Musikhören nützlich sein. Und für den Fall, dass man plötzlich das Bedürfnis verspürt die Eindrücke kreativ festzuhalten, sollte man auch Stifte und Papier nicht vergessen.

WAS IST IN DER NÄHE

NÜTZLICHE INFO

Öffnungszeiten Parco Ciani:
Das ganze Jahr, jeden Tag
Sommer 6.00 - 23.00 Uhr
Winter 6.00 - 21.00 Uhr


KONTAKT
FÜR DEN KOPFHÖRER

WEITERE ERLEBNISSE