Nachhaltig reisen in Tessin

Kleine Entscheidungen mit grosser Wirkung

Es ist Zeit für eine neue Art des Reisens


Für Ihren grünen Urlaub treffen Sie ethische Entscheidungen. Lassen Sie sich von unseren nachhaltigen Vorschlägen inspirieren.

Bewusstes Reisen - die Tipps dieses Monats


Tessins Engagement


Dem Tessin, seinen Unternehmen und seinen Einwohnern liegt das Thema Nachhaltigkeit am Herzen und sie setzen sich deshalb dafür ein, es so gut wie möglich zu fördern.

Reduzieren Sie IHRE Auswirkungen auf die Umwelt


Recycling und Mülltrennung sind wichtig! Verhalten Sie sich vorbildlich und werfen Sie Ihren Müll in die dafür vorgesehenen Abfalleimer. Reduzieren Sie Ihren Reise-Fussabdruck: kompensieren Sie den Transport, entweder durch einen kleinen Aufpreis beim Kauf Ihrer Tickets oder durch Organisationen wie Myclimate, die dieses Geld in Umweltschutzprojekte investieren.

Barrierefreier Tourismus


Im Tessin erwarten Sie hochwertige Angebote. Da ist für alle Bedürfnisse etwas dabei.

wussten sie schon...
Auf Wunsch der Bewohner gibt es im Bavonatal keinen Stromanschluss. Der Energiebedarf wird durch den Einsatz von Sonnenkollektoren gedeckt.
Der im Herbst 2020 fertiggestellte Gotthard-Windpark besteht aus 5 Windturbinen (jede mit einer Leistung von 2,35 MW), die zusammen zwischen 16 und 20 GWh Strom pro Jahr produzieren werden. Genug, um die Bedürfnisse aller Haushalte in der Region Leventina zu decken.
Die längste Strecke, die man mit Bikesharing zurücklegen kann (50.8 km), führt von Bellinzona nach Bignasco. Über 500 Velos stehen bereit, davon 314 E-Bikes.