Ein kleiner, stacheliger Schatz

DER PERFEKTE MOMENT
  • 8. November
  • 10°
  • 317 m
  • Nostalgisch

Im Tessin denkt man bei Kastanien an Geschichte, Essen, Tradition und Unterhaltung. Jedes Kind ist schon durch einen der zahlreichen Kastanienwälder gegangen, die über den ganzen Kanton verstreut sind, um diese dunkelbraunen Früchte zu sammeln, die später zu duftenden Röstkastanien, leckeren Vermicelles, einem herrlichen Mehl, knackigem Getreide oder einem aromatischen Bier werden. Das Probieren dieser Produkte gleicht einer Entdeckungsreise und auch ihre Verarbeitung bietet zahlreiche Überraschungen.

Sie befinden sich in Moghegno, am Anfang des Maggiatals, und vor Ihnen jede Menge Kinder, die «die Grà entladen», ein grosses Fest. Was bedeutet das?
Die Grà ist, wie Ihnen erzählt wurde, ein altes Gebäude, das es in fast allen Tessiner Gemeinden gibt, wo man Kastanien sammelte. Nur noch wenige sind im Tessin in Gebrauch: in Moghegno, Vezio und Muggio.
Das Haus besteht aus zwei Stockwerken. Im unteren zündet man ein Feuer an, das etwa drei Wochen lang (von Oktober bis November) kontinuierlich brennen und Rauch entwickeln muss. Oben auf einem Feuerrost liegen mehrere hundert Kilo Kastanien zum Trocknen. Danach werden sie gereinigt und gemahlen und aus dem Mehl lässt sich allerlei Gutes machen!
All das haben Sie bis vor ein paar Wochen nicht gewusst, als Sie zufällig durch Moghegno gingen und eine Menge neugieriger Kinder sahen, jedes mit einem Säckchen in der Hand, mit den im Wald gesammelten Kastanien. Sie haben nachgefragt und man hat Ihnen erklärt, dass es sich um eine alte Tradition handelt, aus der Zeit, als die Kastanie das Hauptnahrungsmittel im Tessin war und die Pflanze, auf dem es wuchs, «der Baum» war.

Ein Schatz, der jetzt langsam austrocknen muss

Ein Schatz, der jetzt langsam austrocknen muss

Kinder legen wertvolle Früchte ab

Kinder legen wertvolle Früchte ab

Alle in einer Reihe mit Kastanien auf den Schultern

Alle in einer Reihe mit Kastanien auf den Schultern

Was könnte der Grà sein?

Was könnte der Grà sein?

Das Feuer muss einen Monat lang angezündet werden

Das Feuer muss einen Monat lang angezündet werden

In diesem Haus wird geraucht

In diesem Haus wird geraucht

Die Beutel hart schlagen, um die Haut der Kastanien abzuschälen

Die Beutel hart schlagen, um die Haut der Kastanien abzuschälen

Wir müssen die Früchte gut reinigen

Wir müssen die Früchte gut reinigen

Die Röstkastanien, die Sie so gerne auf den Plätzen im Tessin geniessen, gewärmt von der Herbstsonne, haben nun noch einen zusätzlichen Duft, jenen der Geschichte.

Schön sind auch die Spaziergänge in den Kastanienwäldern in Gesellschaft Ihrer Familie. Sie singen das Lied, das jedes Tessiner Kind kennt, «Sotto il castagno / cresce un funghetto» (unter dem Kastanienbaum / wächst ein Pilz) und die Heiterkeit erreicht ihren Höhepunkt, zwischen Lachen und Staunen.

Ihre Kinder haben Spass am Kastanien suchen und auch Sie unterhalten sich bestens: Es erinnert Sie ein bisschen ans Ostereiersuchen.

Marialuce Valtulini, - Käserin
Marialuce Valtulini,Käserin
Auch diese Geschichte könnte Sie interessieren
Ich bin stur, wenn es um die Zutaten für meinen Käse geht. Ich würde nie Milch aus einem anderen Tal zukaufen, das würde die Identität des Zincarlin verändern.
Zur Geschichte

BELLINZONA - WIE IST DAS WETTER HEUTE

19°
  • Sonntag 22 September
  • Max 19° / Min 12°
  • Niederschlag 100%

UND IN DEN NÄCHSTEN TAGEN

Mo

11°/20°

Di

11°/22°

Mi

12°/21°

Do

11°/22°

WAS IST IN DER NÄHE

NÜTZLICHE INFO

Es gefällt Ihnen Kastanien zu sammeln, aber Sie wissen nicht, was damit anfangen? Im Herbst gibt es im Tessin 4 Sammelzentren in Cadenazzo, Muzzano, Stabio und Biasca; dort werden Ihre Anstrengungen belohnt.


KONTAKT
FÜR DEN KOPFHÖRER

WEITERE ERLEBNISSE