Wenn im Tessin der König regiert

DER PERFEKTE MOMENT
  • 23. Februar - 15.00 Uhr
  • 15°
  • 229 m
  • Belebend

Der Rabadan in Bellinzona gehört zu den grössten Karnevalsfesten der Schweiz und weist eine über 150-jährige Geschichte auf. Generell spielt die Fasnacht eine grosse Rolle im Tessin. Wer will, kann zwischen Januar und März über einen Monat lang mit Kostümen, Risotto, Musik und viel Spass feiern.

Die Schlümpfe, die Avengers, ein Bär, Rotkäppchen, Elvis, die Panzerknackerbande, Micky Mouse, Indianer und Cowboys, Ritter, Tiger und Drachen. "Jetzt drehen alle durch", ist der erste Gedanke, der einem Neuling durch den Kopf schiesst. Absolut nachvollziehbar. "Ist das noch das Tessin – oder eine Parallelwelt voller verrückter Figuren auf einer Party?" Der erstmalige Besuch eines Tessiner Karnevals läuft wie folgt ab: Erst grosses Erstaunen, dann Überraschungen hinter jeder Ecke, während der Enthusiasmus ansteckt.

Ihnen haben wahrscheinlich Freunde davon erzählt. Vielleicht auch Tessiner, denen die Fasnacht im Blut steckt. Aber jetzt, da Sie sich inmitten von Masken, Trommeln, Konfetti und Stimmungsmusik wiederfinden, wissen Sie, dass man es einmal erlebt haben muss. Zum Glück hörten Sie auf diejenigen, die sagten, dass Sie unbedingt ein Kostüm tragen müssen. Etwas Einfaches reicht aus, zwei bunte Kleidungsstücke, ein alberner Hut und eine Brille. In Alltagskleidung hier aufzutauchen, wäre ein grosser Fehler gewesen. Die Maske, die weltweit zum Karneval dazugehört, gibt ein Gefühl von (Narren-)Freiheit und macht alle Besucher gleich. Gesellschaftliche Barrieren, wie sie sonst durch Beruf, Rolle, Alter oder Herkunft bestehen, lösen sich auf. Wer sich verkleidet, hat gute Laune. Beste Voraussetzung.

Es amüsiert Sie, überall Menschen in Kostümen zu sehen, selbst im Supermarkt und auf der Strasse. Die Tessiner Hauptstadt, deren Schlüssel in einer offiziellen Zeremonie am Donnerstagabend vom Gemeindepräsidenten an König Rabadan übergeben wurden, befindet sich vollständig in der Hand der Narren. Verpassen Sie auf keinen Fall die Guggenmusik, den Festumzug der Wagen am Donnerstagnachmittag und das Risotto mit Luganiga am Dienstagmittag!

Inzwischen ist es Abend geworden. Sie sind aus dem Zug gestiegen, durch die Gassen voller Konfetti und geschmückter Geschäfte gelaufen, haben die Sicherheitskontrolle passiert und endlich die Karnevalsmonarchie betreten. Jetzt ist der Moment gekommen, sich in die tanzende Menge in den Festzelten zu werfen. Aber bloss nicht an nur einem Ort verharren: Es lohnt sich, alles anzuschauen. Vor allem die Guggenkonzerte: Das ist Musik, die mitreisst. 

Der Tessiner Karneval war für Sie eine grosse Überraschung. Und schon nach einem Tag verstehen Sie, wieso Ihre Freunde immer ausgerechnet im Februar ins Tessin reisen.

Claudio Fontana, - Darsteller der Prozessionen der Karwoche
Claudio Fontana,Darsteller der Prozessionen der Karwoche
Auch diese Geschichte könnte Sie interessieren
Wenn die Prozession den zentralen Platz erreicht und 800 Menschen drehen sich zu einem um, ist das pures Gänsehaut-Feeling.
Zur Geschichte

BELLINZONA - WIE IST DAS WETTER HEUTE

  • Samstag 7 Dezember
  • Min -1° / Max 8°
  • Niederschlag 0%

UND IN DEN NÄCHSTEN TAGEN

So

-2°/7°

Mo

0°/8°

Di

0°/11°

Mi

-2°/7°

WAS IST IN DER NÄHE

NÜTZLICHE INFO

Römisch oder ambrosianisch? Im Tessin gibt es zwei Arten von Karneval, die sich nach dem vorherrschenden religiösen Ritus richten. In den Tälern des Bellinzonese, in Brissago und im Valle Capriasca wird der ambrosianische Karneval gefeiert, der am Aschermittwoch beginnt und bis Samstag dauert.


KONTAKT
FÜR DEN KOPFHÖRER

WEITERE ERLEBNISSE