Geschichte: Besuch bei der ersten Mälzerei im Tessin

Bierkultur mit Landleben

In der Region Bellinzona wird Bio-Gerste zu 100% biologischem und Tessiner Malz verarbeitet.

Inmitten bäuerlicher Idylle, zwischen Feldern von Bio-Braugerste und solarbetriebenen Tierställen, ist neu die erste Tessiner Mälzerei entstanden. Dank dieser Anlage auf dem Hof der Masseria Ramello können Brauereien 100 % lokal produzieren. Degustationen von Tessiner Bieren sind vor Ort möglich. Fachmännische Beratung und Landleben inklusive.

Ein Bauernhof wie aus einem Bilderbuch. Gänse schnattern an der Hofeinfahrt, eine Kuh muht in der Ferne. Vor dem Eingang des Landhauses erheben sich neugierig mehrere Hunde und laufen dem vorgefahrenen Besuch entgegen. Die Masseria Ramello, der Biohof der Familie Feitknecht mit über 100-jähriger Tradition, liegt auf dem Gemeindegebiet von Cadenazzo mitten in der Magadinoebene, umrahmt von weiten Feldern mit Gerste, Weizen, Mais und Soja. Gelbe Blumen schauen zwischen den Halmen hervor – und dienen als Beweis für die ökologische Landwirtschaft des Betriebes. Adrian Feitknecht, geboren 1988, führt den Hof in dritter Generation.

DIE GANZE GESCHICHTE


Ihre Nistplätze haben die Vögel in der grossen Scheune zwischen Haupthaus und Kuhstall, die als Korn- und Materiallager dient. Doch das alte Bauerngebäude hat im vergangenen Jahr noch eine ganz neue Funktion bekommen. Denn genau dort, inmitten der ländlichen Kulisse, haben Manuel Bolliger, Solarberater und Bier-Sommelier, und Adrian Feitknecht, Freunde seit Jugendzeiten, ihren langjährigen Traum verwirklicht: die erste Mälzerei auf Tessiner Boden.  

Futuristisch wie ein Rakete mutet die imposante Edelstahlanlage in einem Seitenraum der Scheune an. 500 kg Bio-Braugerste wird dort pro Woche gemälzt. Stolz öffnet Manuel Bolliger die grosse Luke der Maschine, um zu zeigen, wo das Wunder im Korn passiert: der komplizierte Prozess des Keimvorgangs. Bolliger und Feitknecht bieten dank der hohen Temperaturen ihrer Maschine neben Basismalzen auch Spezialmalze an, beispielsweise für Birra rossa (Amber Bier).  

Wir sind die ersten im Tessin. Wir bauen ausschliesslich Bio-Gerste an. Brauereien können also mit unserem Produkt reine Bio-Biere herstellen. Oder echten Tessiner Whiskey.

Mit der Entscheidung zur ökologischen Landwirtschaft und Nachhaltigkeit führt er eine Familientradition fort. Schon sein Vater achtete auf Biohecken, Tierwohl und Spezialkulturen im Ackerbau. Adrian ging bei Übernahme des Betriebes dann einen offiziellen Schritt weiter und richtete Anbau, Felder und Ställe konsequent nach den strengen Bio-Richtlinien aus.

Die natürlich angebauten Produkte haben viele Vorteile, messbare und nicht messbare, wie weniger Schadstoffe und mehr Geschmack.

Pro tip
Masseria Ramello, ein Bauernhof, der auch als B&B bekannt ist und den Rahmen für Hochzeiten und private Veranstaltungen bietet. Es können verschiedenen Örtlichkeiten, von Garten über Innenhof bis zu diversen, rustikalen Innenräumen inklusive Bewirtung gebucht werden.
Wussten Sie, dass spezielle Malze dem Bier seine Farbe und sein Aroma verleihen? Je nach Herstellungsart mild, bitter, vollmundig oder stabil schäumend.
Die Malteria Ticinese ist ein Muss für Bierliebhaber: Sie bietet Verkostungen, Kurse und Beratung für das perfekte Menü. Freitags und nach Absprache ist der Laden auch für Kunden geöffnet.
Cadenazzo

Langfristig können sich Manuel und Adrian vorstellen, die Mälzerei noch zu vergrössern. Die Genehmigung für eine viermal so grosse Anlage liegt ihnen bereits vor. Wer kosten möchte, wie das Malz als Endprodukt im prickelnden Bier – mit und ohne Alkohol, mit und ohne Gluten – schmeckt, bekommt dazu direkt an der Mälzerei Gelegenheit. Die Betreiber haben ein Degustationslokal mit Biershop eingerichtet und empfangen nach Anmeldung Gäste. 

Denn als diplomierter Bier-Sommelier will Manuel Bolliger vor allem eines vermitteln: echte Bierkultur. Wie? Dank Besichtigungen von Feldern und Betriebsstätten, Kursen, Verkostungen und Biermenüs können Besucher in die Geheimnisse und Geschmäcker der Biere des Tessins, der Schweiz und der Welt eintauchen.

Die Masseria Ramello bietet für alle diese Veranstaltungen den wunderschönen Rahmen – Landleben inklusive.  

Cadenazzo

«Die Leute kommen hier zum Ursprung des Bieres.»

INHALTE TEILEN

FÜR SIE EMPFOHLEN


ANMELDUNG ZUM NEWSLETTER


Möchten Sie gerne mehr Geschichten übers Tessin? Dann melden Sie sich zum Newsletter an.



Geschichten

ZUR NÄCHSTEN GESCHICHTE