Geschichte: Eine Medaille für Dongio

Aus Sibirien ins Tessin für die Liebe

Das Bleniotal im Nordtessin birgt unerwartete Emotionen. Kilometerlange Routen für Skilanglauf und nicht nur. Es ist eine Region, die man das ganze Jahr über besuchen kann.

Mitten im Bleniotal, zwischen Adula und Sosto, entstehen die Skistöcke für Olympiasieger. 30 km Langlaufstrecke erstrecken sich dort rund um das neue Sport- und Hotelzentrum in Campra. Eine unberührte, wilde Natur lockt ganzjährig Besucher an.

DAS IST

Tauf Khamitov, Athlet, Trainer und Gründer der KVplus

Tauf Khamitov, Athlet, Trainer und Gründer der KVplus
Das Tessin wirkt nach aussen wie ein Monolith, aber im Inneren pulsiert das Leben.

Wache Augen, präzise Gesten. Die Umgebung fest im Blick. Schnell wird klar, dass alles, was Tauf Khamitov umgibt, das Ergebnis harter Arbeit und Selbstaufgabe ist. Trotzdem ist es das Lachen in seinen Augen, das als erstes auffällt, wenn man ihn trifft. Tauf empfängt uns in Dongio im Bleniotal am Standort der KVplus, seiner Firma für Ski-und Trekkingmaterial, die vor allem für Stöcke aller Art bekannt ist. Tauf ist auch Athlet, Trainer und Sportlehrer. Als er vor 20 Jahren begann, sein Unternehmen aufzubauen, ahnte er natürlich noch nicht, dass er eines Tages Skistöcke an Langlaufstar Dario Cologna aushändigen würde. Doch das Leben steckt voller Überraschungen, selbst für denjenigen, der sein Schicksal immer selbst in die Hand nehmen will, «lieber Subjekt als Objekt ist», um es mit Taufs Worten auszudrücken. Und so war es auch diese proaktive Herangehensweise, die ihn dazu brachte, seine Firma ausgerechnet im Bleniotal zu gründen, ein Ort, der nicht weiter entfernt und unterschiedlicher zu seiner Heimat sein könnte. Und doch eine Gemeinsamkeit vorweist: Skilanglauf. 

DIE VOLLSTÄNDIGE GESCHICHTE


Campra, Valle di Blenio

Stille. Die Welt in Watte gepackt. Wälder im Tiefschlaf. Nur manchmal fällt Schnee von Bäumen, die aussehen, als seien sie Kunstinstallationen. Der Kontakt zwischen Mensch und Natur hat hier zum Urzustand zurückgefunden. Skilanglauf mag anstrengend sein, aber er ist auch der Inbegriff von Ruhe und Frieden.

Tauf verbrachte sein halbes Leben in Russland, die andere Hälfte im Tessin. Hier fühlt er sich zu Hause. Für den Mann aus Omsk im Südosten Sibiriens war Sport schon immer die grosse Leidenschaft, der Grundpfeiler seines Lebens.

Seine Schulzeit war davon bestimmt. Als Erwachsener reiste Tauf von Wettkampf zu Wettkampf, was ihn bis nach Campra brachte, wo er 1992 am Continental Cup teilnahm. 

Campra, Valle di Blenio
Campra, Valle di Blenio

Als er im darauffolgenden Jahr wieder anreiste, lernte der Sibirier Valentina kennen, seine spätere Ehefrau. 

Campra, Valle di Blenio
Das Leben ist voller Überraschungen für diejenigen, die lieber Subjekt als Objekt sind.
Campra, Valle di Blenio

Die Liebe zu Valentina erweitert sich zur Liebe zum Valle del Sole, das sich oft so hell und lieblich zeigt und doch gleichzeitig Ecken verbirgt, in denen die Sonne über Monate nicht scheint. Mit anderen Worten: Der ideale Ort für Skilanglauf. Tauf lernte das Tessin schrittweise kennen, dafür aus allen Perspektiven. Nachdem er erst einige Jahre als Langlauftrainer, Sportler und Sportlehrer tätig war, begann er Sportmaterial zu verkaufen.

Campra, Valle di Blenio
Pro tip
Das MTB Snow Race in Campra, ein Mountainbike-Wettbewerb auf dem Schnee, ist eine lustige und adrenalingeladene Veranstaltung, die Sie nicht verpassen sollten!
Für ein bisschen Entspannung ist die Campra Alpine Lodge & Spa ideal. Ein Spa mit Aussicht, ein Restaurant mit Terrasse und eine gemütliche Atmosphäre.
Der Naturlehrpfad von Campra nach Dötra ermöglicht es Ihnen, die Naturschönheiten der Lukmanier-Region zu entdecken, ein reiches und aussergewöhnliches Gebiet.

Mutete er sich zu viel zu? Vielleicht. Aber Tauf legte immer Wert auf berufliche Unabhängigkeit. Dennoch entschied er, seine Aktivitäten etwas zu reduzieren, die KVplus zu gründen und alles auf eine Karte zu setzen. 

Dongio, Valle di Blenio
Dongio, Valle di Blenio

«Wichtig ist, nicht in Schablonen zu denken. Man muss die Regeln kennen, doch bei Entscheidungen auch mal etwas wagen.»

Dongio, Valle di Blenio

Von Risiken lässt sich nicht sprechen: Mit seiner Firma generiert Tauf Arbeitsplätze, er produziert und vertreibt Stöcke jeder Art, ausserdem Handschuhe, Mützen, Schuhe, Kleidung und Zubehör. Die Marke KV+ ist in über 20 Ländern bekannt, auch dank Testimonials erster Güte: So haben die Langlaufstöcke aus dem Bleniotal auch dem Schweizer Olympiasieger Dario Cologna Erfolg gebracht. Leidenschaft, Kraft (des Menschen und der Natur) und ein Quäntchen Glück sind der Weg zum Pokal.  

Die richtige Mischung vieler Faktoren ist auch für die Schönheit des Bleniotals verantwortlich. Tauf schaut sich um – und sein Blick ist Beweis genug für die wahre Liebe zu diesen Orten, die einerseits gut erreichbar sind und gleichzeitig verborgen liegen im Herzen der Natur. Das Klima ist ideal für Outdoor-Aktivitäten: Vom Langlauf im Winter bis zu Wanderungen und Radtouren während der übrigen Zeit.  

Campra, Valle di Blenio
San Remigio, Dongio

«Das Tessin wirkt nach aussen wie ein Monolith, aber im Inneren pulsiert das Leben.» 

Greina, Bellinzona e Valli

Die besondere Schönheit der Region entsteht durch Traditionen, Architektur und eine Geschichte, die sich auf vielen Wanderwegen mit Händen greifen lässt. Wer das Bleniotal besichtigt, entdeckt die Überreste des Castello di Serravalle, trifft auf Dörfer, die von der bäuerlichen Geschichte und Emigration zeugen. Besucher können sich mit den historischen Milizen auseinandersetzen, eine lebendige Tradition, die an die engen Beziehungen zwischen dem Tessin und Napoleon erinnern, als Tessiner Milizen zum Kampf in die russischen Weiten zogen.

Vor Jahrhunderten aus dem Tessin nach Russland. Vor 30 Jahren aus Russland ins Tessin. Der Liebe wegen.

«Die meisten Menschen können diese wunderbare Landschaft nur auf Bildern bewundern, wir haben sie vor der Tür und leben mittendrin.» 

INHALTE TEILEN

FÜR SIE EMPFOHLEN


ANMELDUNG ZUM NEWSLETTER


Möchten Sie gerne mehr Geschichten übers Tessin? Dann melden Sie sich zum Newsletter an.



Geschichten

ZUR NÄCHSTEN GESCHICHTE