Geschichte: Antike Rituale auf dem Monte Verità

Eine Ecke Japans im Tessin

Zwischen Zen-Gärten und traditionellen Zeremonien

Eri lebt seit 13 Jahren im Tessin, hat es aber geschafft, eine kleine Ecke ihres geliebten Japans beizubehalten. Auf dem Monte Verità, im Teehaus, lebt sie ihre Kultur bei historischen Ritualen und Kalligrafiekursen.

DAS IST

Eri-san, Hausfrau, die historische Traditionen aus Japan ins Tessin bringt.

Eri-san, Hausfrau, die historische Traditionen aus Japan ins Tessin bringt.
Das Teehaus erinnert mich an meine Heimat.

Eri lebt seit 13 Jahren im Tessin, hat es aber geschafft, eine kleine Ecke ihres geliebten Japans in Ascona beizubehalten. Das Land der aufgehenden Sonne rühmt sich einer faszinierenden Kombination aus historischen Traditionen und grosser Modernität, zwischen dicht besiedelten Städten und Naturparks voller Tempel und Heiligtümer. Genau an einem ähnlichen Ort beschloss Eri zu arbeiten: im Teehaus auf dem Monte Verità. Ein Hügel mit interessanter Geschichte und besonderer Energie, der eine Teeplantage, die einzige in Europa, und ein Kulturzentrum beherbergt, das diesem tausendjährigen Getränk gewidmet ist. 

Eri führt die japanische Teezeremonie durch, eine Kunstform, die die vielen buddhistischen Regeln umfasst, um den idealen Moment des Seins zu schaffen. Durch diese historischen und raffinierten Rituale empfängt sie Gäste, die sie besuchen.

So fühlt sie sich ein wenig wie zu Hause und spürt weniger die zartbittere Nostalgie ihrer Familie und der Orte, an denen sie aufgewachsen ist.

Monte Verità - Casa del Tè
Monte Verità - Casa del tè

Um sich ihren Wurzeln nahe zu fühlen, praktiziert und lehrt sie die historische Kunst der Kalligraphie und trägt stolz den Kimono, ein traditionelles japanisches Gewand.

Wenn Freunde oder Verwandte von weit her zu mir kommen, führe ich sie gerne ins Verzascatal und in die Tessiner Grotti um die gastronomischen Spezialitäten zu probieren.
Pro tip
Warum nicht an einer Führung mit Verkostung teilnehmen und Tees aus verschiedenen Verarbeitungsarten probieren? Im Geschäft kann man den Tee oder die Geräte zur Zubereitung kaufen.
Der Park von Monte Verità ist definitiv einen Besuch wert, vor allem, um sich zu den Kraftorten auf diesem Hügel führen zu lassen und neue Energie zu tanken.
Das schöne Ascona ist nicht weit entfernt. Ein Spaziergang entlang des Seeufers und dann im Zentrum lohnt sich wirklich!

« Hier kann ich meine Kultur praktizieren und mich mit meiner Heimat verbunden fühlen. »

INHALTE TEILEN

DIE GANZE GESCHICHTE


FÜR SIE EMPFOHLEN


Geschichten

ZUR NÄCHSTEN GESCHICHTE