97170
Image 0 - Percorso Lucomagno - Blenio oder umgekehrt Nr. 36
Image 1 - Percorso Lucomagno - Blenio oder umgekehrt Nr. 36
Image 2 - Percorso Lucomagno - Blenio oder umgekehrt Nr. 36

Percorso Lucomagno - Blenio oder umgekehrt Nr. 36

Vom Lukmanierpass, durch das sonnige Bleniotal, erreicht man Biasca Ausgangsort und Endpunkt Zentrum der ambrosianischen Täler von Leventina, Riviera und Blenio. An unteren Hanglagen des Tales des Brenno breiten sich weite Kastanienwälder aus; die Marroni, einst «Armenfrucht», bleiben heute oft liegen. In der Burg Seravalle vor Ludiano kehrte einst Kaiser Barbarossa ein, Ruinen bezeugen noch ihre ehemalige Macht. Der komplette Strecke von Biasca nach Disentis hat eine Länge von 59 km und ein Höhenunterschied von 1750 m, jedoch in der Gegenrichtung beträgt der Höhenunterschied nur 950 m.

Die Route kann auf www.swisstrails.ch gebucht werden.

Die Route besteht aus 2 Etappen, die sich auch gut für Tagesausflüge eignen.

Etappe 1: Biasca - Olivone (Camperio)
Bei Biasca prägen Bahnbauten für Alptransit das halbe Delta. Im Sonnental Valle di Blenio steigt die Route durch eine jahrhundertealte Kulturlandschaft, duftende Wiesenblumen und Terassenmäuerchen mit Blick in die Schneeberge.

Länge: 24 km
Höhenunterschied: 780 m
Dauer: 3 h
Höhenpunkt: 1244 m
Region: Riviera und Blenio

Etappe 2: Olivone (Camperio) - Disentis
Auf der autofreien, alten Strasse Richtung Passo del Lucomagno, von der natur geschaffenen Parklandschaft hinauf in die Kargheit der Passhöhe, Grenze zwischen Tessin und Graubünden.

Länge: 35 km
Höhenunterschied: 950 m
Dauer: 4 h
Höhenpunkt: 1915 m
Region: Blenio (Lucomagno)