143077
Image 0 - Cicitt
Image 1 - Cicitt
Image 2 - Cicitt

Cicitt

Die Cicitt sind lange und dünne zu bratende Ziegenwürste, die aus den Locarno-Tälern stammen. Es gibt mehrere Hypothesen über den Ursprung des Begriffs Cicitt. Am wahrscheinlichsten ist die durch das Vokabularium der Dialekte der italienischen Schweiz gegebene Hypothese, in der es heisst, dass dieser Begriff von Cicia abgeleitet wird, was Fett oder Fleisch bedeutet. 

Eine ältere Dame aus Cavergno, deren Erinnerungen an die 1920er Jahre zurückreichen, behauptet stattdessen, dass der Name der Wurst von den Lockrufen der Landwirte herstammt, um die Ziegen zu rufen: „Ci, ci, ci...“. Gemäss einer weiteren Version erinnert Cicitt an das Zischen der Wurst durch den vom Grill abgestrahlten Schall. Die Geschichte dieses Produktes ist eng mit den Ziegen in den Tälern von Locarno verbunden, die eine Zeit lang ein bisschen die „Kühe der Armen“ waren. Dokumente der 50iger Jahre beschreiben die Landschaften der Locarno-Täler als von Ziegen befallen: Die Tiere waren überall, selbst auf den Dächern der Häuser. 

?In fast jeder Familie wurde im November der sogenannte „kleine Knüppel“ organisiert, folglich die Schlachtung von Ziegen zur Herstellung von Cicitt. Der Slow-Food-Verband hat einen Förderkreis für die Cicitt-Wurst der Locarno-Täler geschaffen. Es ist der zweite kantonale Förderkreis nach dem Zincarlin des Muggio-Tales. (Texte: Verband Kulinarisches Erbe der Schweiz, www.patrimoineculinaire.ch und Slow-Food-Förderkreis, slowfood.ch)

Eigenschaften

  • TYPISCHE PRODUKTE Wurstwaren