13316
Image 0 - Capanna Corno Gries
Image 1 - Capanna Corno Gries
Image 2 - Capanna Corno Gries

Capanna Corno Gries

Gipfel, Gletscher, moderne Architektur, Seen und Mondlandschaft. Zwischen Nufenenpass und Val Formazza erinnert wenig an das Tessin, wie man es sich landläufig vorstellt. Trotzdem, oder gerade deshalb, ist die Umgebung der Corno Gries-Hütte ein spektakulärer Fleck Südkanton. Die Architektur der Hütte erinnert an einen Kontrollturm, woraus die flache Hüttenumgebung mit ihren vielen Mulden, Senken, Murmeltieren, Seen und kleinen Felsriegeln überwacht wird. Unweit davon, beim Cornopass, tritt man in die Welt der Gipfel, Gletscher und Stauseen ein. Alles wurde und wird hier vom Eis geprägt: weite Täler, blitzende Eisflächen und dazwischen die dunkelblau leuchtenden See-Augen in der kargen Hochgebirgs-Landschaft.

Diese Hütte eignet sich besonders für Exkursionen und Skiwanderungen bis spät ins Jahr, dank der beträchtlichen Schneedecke die in dieser Gegend fällt. Aufenthaltsraum für 48 Personen, Schlafplätze mit Matratzen und Decken.


In der Gegend des Corno Gries kann man ein wunderbares Panorama auf die umliegenden Berge bewundern, speziell wenn sie frisch verschneit sind. Auch der Griesgletscher, der in den gleichnamigen See stürzt, fällt dem Wanderer für seine Besonderheit auf.


Anreise: PostAuto Airolo – Nufenenpass, Haltestelle Cruina. Rückreise: Von der Haltestelle Griespass, Abzw. an der Nufenenpassstrasse mit dem Postauto nach Oberwald oder über den Nufenen nach Airolo.

  • Höhe: 2'338 Meter
  • Koordinaten: 674.610/146.650

Öffnungszeiten, Preise und weitere Informationen: hier klicken.

Eigenschaften

  • DIENSTLEISTUNGEN BIKE STOP+