138322
Image 0 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 1 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 2 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 3 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 4 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 5 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 6 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 7 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 8 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 9 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 10 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 11 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 12 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 13 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 14 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 15 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 16 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 17 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 18 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals
Image 19 - Die Strada degli Alpi des Bedrettotals

Die Strada degli Alpi des Bedrettotals

Entdecken Sie ein unglaublich schönes Gebiet entlang der „Strada degli Alpi” der Valle Bedretto. Tauchen Sie ein in diese ursprüngliche Natur bestehend aus herrlichen Farben und erholsamer Stille. Durchwandern Sie die Almen inmitten unberührter Landschaften und nutzen Sie die Gelegenheit, wie einst direkt bei den Bergbewohnern den Käse zu kosten, den Sie niemals zuvor so frisch genossen haben.

Zwischen Airolo-Pesciüm und Ronco schlängelt sich auf einer Höhe von 1700 - 1800 m die "Strada degli Alpi" des Valle Bedretto. Eine Straße, die dank ihrer ursprünglichen Natur und ihres Farbenreichtums sowie ihrer Stille besonders schön ist.

 

Der Startpunkt ist Pesciüm, wohin man mit der Seilbahn von Airolo gelangt. Die Seilbahn besitzt einen großen Parkplatz und kann auch einfach und bequem in wenigen Minuten mit dem Bus vom Bahnhof in Airolo erreicht werden. Nach der Ankunft in Pesciüm nimmt man den Weg am Restaurant Alpe Pesciüm vorbei auf. In dem gegenüberliegenden Tal ist die Tremola zu sehen, also die alte Pass- und Serpentinenstraße des Gotthards. Dann geht es bis nach Ronco über zahlreiche Almen weiter. Eine davon, die Alpeggio di Cristallina (1800 m), ist noch aktiv und wer sie geöffnet vorfindet, kann einen Blick in die Keller werfen und frischen Käse direkt vom Bergbauern kaufen. Die Alm bietet zudem einen herrlichen Blick auf den Pizzo Rotondo und den Pizzo Lucendro.

 

Nach der Alpe di Cristallina erreicht man den höchsten Punkt der Wanderung: die Alpe di Folcra (1921 m). Von dort beginnt ein einfacher Abstieg über zahlreiche Weiden: eine Traumlandschaft! Die Alpe di Valleggia ist die letzte Alm auf dem Weg, bevor man Ronco erreicht. Dort kann man mit dem Postauto nach Airolo zurückkehren.

Tipps

Wir empfehlen den Kauf von offiziellen Karten des Bundesamtes für Landestopografie Swisstopo. Darüber hinaus bietet die Website map.geo.admin.ch regelmässig aktualisierte Daten.

  • Wanderschuhe
  • Sonnenkappe
  • Wasserflasche
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Wanderkarte
  • Fotoapparat
  • Essen

Montagnepulite: Dieses Projekt wurde ins Leben gerufen, um eine effiziente und nachhaltige Führung der Berghütten im Tessin zu erreichen, insbesondere die Abfallentsorgung. Die verantwortungsbewusste Entsorgung von Abfällen ist eine Frage des gesunden Menschenverstands. Wir alle können eine Beitrag leisten: https://www.montagnepulite.ch/de/goldene-regeln

Varianten

Wer ein trainierter Wanderer ist, kann von Ronco nach Airolo über den langen Weg der Strada Bassa zurückgehen und die Route um circa 9 km verlängern.

Google Street View

In der Nähe der Route

hikeTicino: Die App für alle Routen!