138454
Image 0 - Locarno Monti - Contra: Die Collina Alta
Image 1 - Locarno Monti - Contra: Die Collina Alta
Image 2 - Locarno Monti - Contra: Die Collina Alta
Image 3 - Locarno Monti - Contra: Die Collina Alta
Image 4 - Locarno Monti - Contra: Die Collina Alta
Image 5 - Locarno Monti - Contra: Die Collina Alta
Image 6 - Locarno Monti - Contra: Die Collina Alta
Image 7 - Locarno Monti - Contra: Die Collina Alta
Image 8 - Locarno Monti - Contra: Die Collina Alta
Image 9 - Locarno Monti - Contra: Die Collina Alta
Image 10 - Locarno Monti - Contra: Die Collina Alta
Image 11 - Locarno Monti - Contra: Die Collina Alta
Image 12 - Locarno Monti - Contra: Die Collina Alta
Image 13 - Locarno Monti - Contra: Die Collina Alta

Locarno Monti - Contra: Die Collina Alta

Lassen Sie sich von einem sonnigen Panoramaweg überraschen, der von allen leicht zu bewältigen ist. Der Weg führt von Locarno Monti nach Contra und schenkt Ihnen einen fantastischen Blick auf den Lago Maggiore. Sie werden durch einen schönen Kastanienwald und über alte Weidegebiete gehen, die beeindruckende Eselsrückenbrücke über den Navegna-Bach überqueren und die „Capèla rota” besichtigen. Kurz: Sie werden sich bestimmt nicht langweilen!

Fantastischer Panorama-Ausflug, gut für Familien geeignet, dank seiner gemäßigten Höhe und der Südausrichtung des gesamten Weges ganzjährig zugänglich, mit einem fantastischen Blick auf den Lago Maggiore.

Der Gang beginnt an der Piazzetta dei Monti della Trinità, von Locarno aus mit dem Bus oder Standseilbahn erreichbar, von wo man einen weiten Blick auf das Delta der Maggia genießt, sowie auf Ascona, die Brissago-Inseln und einen Teil des italienischen Verbania-Beckens. Man folgt zunächst dem Weg nach Roncaccio, der neben der Kirche beginnt, und erreicht die Via Patocchi. 50 Meter weiter oben, kurz nach dem Ristorante Verzaschese, biegt man in einen Kastanienwald ab und erreicht auf diesem Weg weiter oben das Örtchen Orselina, genauer auf dem Wendeplatz am Ende der Via Eco. Nach den letzten Häusern von Orselina zeigen gelbe Schilder den Weg an, der sich den Berg hinauf windet - zwischen den Bäumen kann man sogar die alten Weideplätze ausmachen. Man erreicht dann die Via Selva im Gebiet von Brione.

An der Gabelung der Via Selva steigt man jedoch, statt nach Brione hinunterzugehen, entlang der gleichen Straße wieder hinauf und nimmt den Weg zur Val Resa, über die pittoreske Eselsrückenbrücke (sogenannte "römische oder romanische Brücke"), die über die Navegna führt. Hier steht eine merkwürdige Konstruktion, die unvollendet geblieben ist, die "Capèla rota", ungefähr um 1500 entstanden. Man geht weiter in Richtung Val Resa und stößt auf der befahrbaren Straße schließlich auf den Weg, der nach Contra führt, Zielpunkt dieses schönen Ausflugs.

Tipps

Wir empfehlen den Kauf von offiziellen Karten des Bundesamtes für Landestopografie Swisstopo. Darüber hinaus bietet die Website map.geo.admin.ch regelmässig aktualisierte Daten.

  • Wanderschuhe
  • Sonnenkappe
  • Wasserflasche
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Wanderkarte
  • Fotoapparat
  • Essen

Montagnepulite: Dieses Projekt wurde ins Leben gerufen, um eine effiziente und nachhaltige Führung der Berghütten im Tessin zu erreichen, insbesondere die Abfallentsorgung. Die verantwortungsbewusste Entsorgung von Abfällen ist eine Frage des gesunden Menschenverstands. Wir alle können eine Beitrag leisten: https://www.montagnepulite.ch/de/goldene-regeln

Varianten

Man kann Orselina mit der historischen Standseilbahn Locarno - Madonna del Sasso erreichen und dann zu Fuß zum Santuario della Madonna del Sasso gehen. Wer sich mehr anstrengen möchte, der kann den Aufstieg zum Santuario von Locarno aus über die steile Via Crucis zu Fuß machen.

Google Street View

In der Nähe der Route

hikeTicino: Die App für alle Routen!