148160
Image 0 - La Via del Ceneri
Image 1 - La Via del Ceneri
Image 2 - La Via del Ceneri
Image 3 - La Via del Ceneri
Image 4 - La Via del Ceneri
Image 5 - La Via del Ceneri
Image 6 - La Via del Ceneri
Image 7 - La Via del Ceneri
Image 8 - La Via del Ceneri
Image 9 - La Via del Ceneri
Image 10 - La Via del Ceneri
Image 11 - La Via del Ceneri
Image 12 - La Via del Ceneri
Image 13 - La Via del Ceneri
Image 14 - La Via del Ceneri
Image 15 - La Via del Ceneri
Image 16 - La Via del Ceneri
Image 17 - La Via del Ceneri
Image 18 - La Via del Ceneri

La Via del Ceneri

Ein Rundgang, um zu entdecken, wofür der Pass seit Jahrhunderten steht. Ein Scharnier zwischen Sopra und Sottoceneri, ein Durchgangsort für Kaufleute, Händler und Pilger. In den Wäldern des Ceneri gab es das "Brot der Armen", in seinen Wäldern entwickelte sich eine ländliche Zivilisation, die noch heute mit zahlreichen Werken und Gebäuden, die vor dem Vergessen bewahrt wurden, ein Beispiel für eine nachhaltige Beziehung zur Umwelt bezeugt. Eine Gemeinschaft, die auf dem Rhythmus der Jahreszeiten und auf der Solidarität für ein gemeinsames Schicksal beruht.

Die Via del Ceneri ist ein Themenwanderweg von didaktischem und kulturellem Wert. Sie entspricht dem Abschnitt der historischen Via Gottardo, die durch Le Terre del Ceneri führt, weiter in Richtung S. Antonino und Bellinzona, und leitet Sie auf Ihrer Tour zur Wiederentdeckung eines Landschaftsstrichs, der als Symbol für die neue zentrale Lage des Tessins angesehen werden kann.

Ausgehend vom Bahnhof Cadenazzo führt der Weg über den Ceneripass (Piazza Ticino) zu den drei mittelalterlichen Burgen von Bellinzona. Mit der Via del Ceneri soll ein nachhaltiger, bewusster und qualitativ hochstehender Tourismus gefördert werden, der auf Natur und Kultur setzt. Entlang der Strecke gibt es touristische Informationstafeln und andere didaktische Tafeln, um die Geschichten der lokalen Dörfer und Wälder zu erfahren und zu entdecken. 
Die Route verbindet sich mit anderen Wanderwegen wie der Via Storica del Montecenerino, die Riviera mit Quartino verbindet, des Strada Regina in Richtung Ceresio See, den Hungerfestungen in Camorino und der Via dell’Acqua mit der Via del Ferro, die ins Val Morobbia hinaufführen. Auf diese Weise ist ein Streckennetz entstanden, das die Regionen Bellinzonese, Locarnese und Luganese und ihre wichtigsten Pole verbindet.

Sehenswürdigkeiten entlang des Weges:

  1. Piazza und Totem Ticino, Monte Ceneri
  2. Radiomuseum und die runden Steine, Monte Ceneri
  3. Roccolo, Monte Ceneri
  4. Kastanienwälder von Robasacco, Robasacco
  5. Strasse der Räuber, Wälder des Monte Ceneri
  6. Kirche San Leonardo, Robasacco
  7. Lourdeskapelle, Robasacco
  8. Tunnel mit Geschichten für Reisende unserer Zeit, Robasacco
  9. Mühle und Stampfe von Precassino, Cadenazzo
  10. Cassinelli, Cadenazzo
  11. Cadenazzo
  12. Chiesa San Martino - Camorino
  13. Fortini della Fame - Camorino
  14. Villa dei Cedri - Giubiasco
  15. Chiesa San Biagio - Bellinzona
  16. Piazza Indipendenza - Bellinzona
  17. Piazza Nosetto - Bellinzona
  18. Chiesa Collegiata Santi Pietro e Stefano - Bellinzona
  19. La Fortezza Bellinzona

Social media: Facebook / Instagram
Mehrere Infos: leterredelceneri.chlaviadelceneri.ch

Tipps

Wir empfehlen den Kauf von offiziellen Karten des Bundesamtes für Landestopografie Swisstopo. Darüber hinaus bietet die Website map.geo.admin.ch regelmässig aktualisierte Daten.

  • Wanderschuhe
  • Sonnenkappe
  • Wasserflasche
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Wanderkarte
  • Fotoapparat
  • Essen

Montagnepulite: Dieses Projekt wurde ins Leben gerufen, um eine effiziente und nachhaltige Führung der Berghütten im Tessin zu erreichen, insbesondere die Abfallentsorgung. Die verantwortungsbewusste Entsorgung von Abfällen ist eine Frage des gesunden Menschenverstands. Wir alle können eine Beitrag leisten: www.montagnepulite.ch/de/goldene-regeln

Varianten

-

In der Nähe der Route

hikeTicino: Die App für alle Routen!