143073
Image 0 - Pan di Mort

Pan di Mort

Es ist ein süsses Brot, das - wie es der Name Pan di mort, also „Brot der Toten“ schon sagt - anlässlich des Festes Allerseelen zubereitet und verzehrt wird, so wie es auch mit dem Gebäck „Knochen zum Anbeissen“ oder „Totenknochen“ gehandhabt wird. Allerseelen ist ein Fest der katholischen Kirche: Er wurde im zehnten Jahrhundert nach Christi Geburt auf den 2. November festgelegt, unter Mitwirkung des 1. Novembers - Allerheiligen -  aus dem Jahr 853. Das Brot der Toten ist eine Süssspeise mit vielen Zutaten: Getrocknete und kandierte Früchte, Kakao, Kastanien ... ideal zum „Aufwärmen“ in den kalten Tagen des vorgerückten Herbstes.

(Texte und Bild: Verband Kulinarisches Erbe der Schweiz, www.patrimoineculinaire.ch)

Eigenschaften

  • TYPISCHE PRODUKTE Spezialitäten