141718
Image 0 - Der historische Weg vom Montecenerino
Image 1 - Der historische Weg vom Montecenerino
Image 2 - Der historische Weg vom Montecenerino
Image 3 - Der historische Weg vom Montecenerino

Der historische Weg vom Montecenerino

Die ursprüngliche Verbindung zwischen dem Sopra- und dem Sottoceneri ist von nationaler Bedeutung und die grosse Gewichtung von geschichtlichen und technischen Inhalten haben dazu geführt, dass das Inventar der historischen Verkehrswege der Schweiz (IVS) das Projekt aufgenommen und restauriert hat. Die Wiedereröffnung fand im September 2016 statt.

Der 2218 Meter lange Weg startet in Quartino und führt in einem stündigen Fussmarsch auf den Monte Ceneri.

Geschichtlich hat diese Strasse mit dem Fall der Torretta Brücke (Buzza di Biasca, eine Naturkatastrophe die einen Teil des Tessins zerstörte) Mitte des 15. Jahrhundert an Bedeutung gewonnen, als der Hafen von Magadino sich ins wichtigste Handelszentrum mit Mailand verwandelte. Im Laufe der Jahrhunderte hat dieser Abschnitt mehrere Transformationen durchgemacht: vom Fusspfad bis zur Kantonalen Hauptstrasse im späten 19. Jahrhundert.

Insgesamt wurden 1392 Meter des ursprünglichen Teils restauriert und eine durchschnittliche Breite von 4.27 Meter und einer Steigung von 10-17 Prozent erzielt.
Um die Charakterzüge dieser wichtigen Strasse zu bewahren wurden zur Rekonstruierung traditionelle Materialien und Handwerkmethoden angewendet. Entlang des Weges gibt es zudem Gruppen von Kastanienbäumen und eine dichte Vegetation zu bestaunen. Wer sich von Gambarogno her dem Vedeggio Tal nähert, kann sich am Entdecken der Natur erfreuen.