145703
Image 0 - Tour durch das Leventinatal mit dem E-Bike
Image 1 - Tour durch das Leventinatal mit dem E-Bike
Image 2 - Tour durch das Leventinatal mit dem E-Bike
Image 3 - Tour durch das Leventinatal mit dem E-Bike
Image 4 - Tour durch das Leventinatal mit dem E-Bike

Tour durch das Leventinatal mit dem E-Bike

Ein Veloausflug von Biasca bis ins Leventinatal, auf dem man faszinierende Orte, Bergdörfer und atemberaubende Ausblicke in einer selten schönen alpinen Umgebung mit Zugang zum Nufenenpass und zum Sankt-Gotthard-Pass entdecken kann.

Ausgangspunkt für die Tour ist der Ort Biasca, das Zentrum der idyllisch gelegenen Täler Blenio, Leventina und Riviera, mit der wunderschönen romanischen Kirche, die dem Hl. Petrus und dem Hl. Paulus gewidmet ist, und dem Kreuzweg zum Wasserfall von Santa Petronilla.
Entlang des Flusses Tessin geht es über ruhige Feldwege durch das Leventinatal bis ins malerische Dorf Giornico mit dem modernen Museo etnografico di Leventina, dem ethnographischen Museum, sowie dem Museum der «Congiunta» und den wunderschönen Kirchen und Brücken im romanischen Stil. Nachdem man den beeindruckenden Viadukt der Biaschina zu Fuss hinaufgestiegen ist, führt die Tour weiter bis in das Dorf Anzonico, wo man an den Steilhängen die typischen Leventiner Häuser aus Holz neben solchen aus Stein bewundern kann. Nach der Abfahrt über einige Serpentinen erreicht man die Orte Lavorgo und Nivo und es geht weiter Richtung Faido, einem malerischen Dorf, das sich in eine grüne Senke schmiegt, wo man den spektakulären Piumogna-Wasserfall bestaunen kann.
Über einen Anstieg gelangt der E-Biker zur sonnenbeschienenen Feriensiedlung Carì und weiter zur Ortschaft Osco. Danach geht es weiter talabwärts, hinein in die faszinierenden Schluchten des Piottino, vorbei am Dazio Grande, einem alten Gebäude, das früher einmal ein Zollhaus war und an dem die müden Wanderer einkehren konnten.
Die Strecke verläuft vorbei an den Laghetti Audan, zwei kleinen Weihern in Ambrì, einem Paradies für große und kleine Sportangler, und weiter in die Nähe der Standseilbahn Ritom, eine der steilsten der Welt, die in die wunderschöne Gegend der Bergseen im Val Piora und zur Cadagno-Hütte und Cadlimo-Hütte führt, von wo aus man mit dem Mountainbike bis ins Bleniotal gelangt.
Schließlich erreicht man die Gemeinde Airolo. Von hier aus kann man die alte via della Tremola bis zum Gotthardpass hinauffahren oder das wunderschöne Bedrettotal mit seiner wilden, farbenfrohen und friedlichen Natur erkunden – das Tal verbindet das Oberwallis mit dem Nordtessin.

Laden Sie das Prospekt herunter: E-bike Bellinzonese e Valli

Tipps

Die Tour verläuft mit einigen Varianten über die Velowege von SchweizMobil zu den E-Bike-Ladesäulen, die man entlang der ganzen Strecke findet:

Das E-Bike-Aufladen ist kostenlos, geht schneller als ein normaler Ladevorgang und man braucht kein eigenes Ladegerät.
Es empfiehlt sich, auf Ihrer Tour zur Sicherheit eine ausgedruckte Version unserer Webkarte mitzunehmen.

Varianten

Die Strecken können in beide Richtungen befahren werden.
Vom Nufenenpass, der nach Wallis führt, gelangt man über den Gotthardpass ins Tessin (und umgekehrt), oder man durchquert das Surselva Gebiet im Kanton Graubünden, um schließlich über den Lukmanierpass ins Tessin zu gelangen. Im Surselva Gebiete gibt es ein regionales Netz (mit entsprechenden Ladesäulen) zum E-Bike-Aufladen (www.regiun-surselva.ch).

In der Nähe der Route

hikeTicino: Die App für alle Routen!