30001
Image 0 - Lehrpfad
Image 1 - Lehrpfad
Image 2 - Lehrpfad
Image 3 - Lehrpfad
Image 4 - Lehrpfad
Image 5 - Lehrpfad

Lehrpfad "Menschenspuren"

Dieser Lehrpfad verläuft im Tal der Tresa, rund um Castelrotto (Gemeinde Croglio). Er rückt die Zeugnisse menschlicher Tätigkeiten früherer Zeiten in einem eindrucksvollen Umfeld ins rechte Licht.
Ausgangspunkt ist das Schulzentrum Lüsc. Der Maultierpfad führt nach dem Friedhof an einem Waschtrog, der Fontana dei Terrieri (1850) vorbei auf den Dorfplatz von Castelrotto. Der Name erinnert an die Zerstörung einer Burg, die dort stand, wo sich jetzt die Kirche aus dem 12. Jahrhundert befindet. Auf der Kantonsstrasse geht es weiter in Richtung Ronco. An der Brücke beginnt der Aufstieg zum Grotto Cantinotto. Durch den Wald gelangt man zur Käserei, die 1886 in Betrieb genommen wurde und bis 1942 ihren Dienst tat.
Auf dem weiter ansteigenden Weg erreicht man den Mirabell-Wald und Nisciora (schöne Aussicht). Die Wanderung wird fortgesetzt nach Beride und dann (Strada verde) in Richtung Ronco. Nach den Kastanienselven von Silvo wird die 1875 gebaute "Giazzera" erreicht, die bis etwa 1910 benützt wurde. "Giazzera" nennt man eine rund 4 Meter tiefe Kühlgrube, gefüllt mit gepresstem Schnee, die zur Aufbewahrung von Fleisch und Milchprodukten diente.
Der Weg führt weiter nach Ronco, das zur Gemeinde Croglio gehört. In den Rebbergen gedeiht ein guter Merlot. Ein kleiner Umweg zum Roccolo (Rastplatz mit Grill) ist empfehlenswert. Der Roccolo wurde Ende des 18. Jahrhunderts gebaut und diente zur Vogeljagd. Ein Teil des Strauchwerks, an dem die Netze befestigt wurden, ist noch sichtbar. Durch den Kastanienwald kehren wir an den Ausgangspunkt zurück.

Der Weg ist etwa 4 km lang (ohne Zwischenhalte 2 Stunden Marschzeit).

Die Schlüssel für die Käserei, Kühlgruben und "Rocolo": beim Schulzentrum Tel. +41 91 608 24 75 oder bei der Gemeinde Croglio Tel. +41 91 606 16 26.