14912
Image 0 - San Salvatore Museum
Image 1 - San Salvatore Museum
Image 2 - San Salvatore Museum

San Salvatore Museum

Das Museum auf dem San Salvatore wurde 1999 vollständig erneuert und umfasst zwei recht unterschiedliche Abteilungen, die jedoch dank ihrem gemeinsamen Bezug zum Berg zusammen gehören. Der eine Teil ist der Geschichte der "Arciconfraternita della Buona Morte e Orazione" in Lugano gewidmet, die auf dem San Salvatore eine kleine Kirche besitzt und hier je des Jahr das Fest der Himmelfahrt feiert. Der zweite Teil besteht aus einer Sammlung von Gestein, Mineralien und Fossilien aus dieser Zone.

Die Bruderschaft vom Guten Tod wird schon im 16. Jahrhundert erwähnt. Ihre Mitglieder beschäftigten sich mit wohltätigen Aufgaben, sorgten für die Beerdigung der Verstorbenen, trösteten Kranke und Gefangene, standen den zum Tode Verurteilten bei und begleiteten sie auf ihrem letzten Weg. Bei dieser Gelegenheit trugen sie ein weisses Gewand, das auch das Gesicht verdeckte und nur die Augen freigab.

Im Museum wird diese Tätigkeit nachgewiesen, unter anderem mit der Buchhaltung der Bruderschaft, Urkunden, Reliquiarien und vielen andern sakralen Gegenständen. Auch die ausgestellten Gemälde sind bemerkenswert, so Bilder des Evangelisten Johannes, der Schmerzensmutter und des heiligen Paulus, das letztere von G. A. Petrini.

Die zweite Abteilung betreffend Gestein, Mineralien und Fossilien vermittelt ein geologisches Profil des Monte San Salvatore. In den Schaukästen sind Fundstücke vom Berg und seiner weiteren Umgebung (Arbostora, San Giorgio, Malcantone, Mendrisiotto) zu sehen.

Eigenschaften

  • ÖFFNUNGSZEITEN Montag: chiuso/geschlossen
    Dienstag: 10.00 -12.00 / 13.00 - 15.00
    Mittwoch: 10.00 -12.00 / 13.00 - 15.00
    Donnerstag: 10.00 -12.00 / 13.00 - 15.00
    Freitag: 10.00 -12.00 / 13.00 - 15.00
    Samstag: 10.00 -12.00 / 13.00 - 15.00
    Sonntag: 10.00 -12.00 / 13.00 - 15.00
  • MUSEEN Kunstmuseen , Themenmuseen