149854
Image 0 - Lucas Herzig— und oft heisst immer
Image 1 - Lucas Herzig— und oft heisst immer
Von
bis

Lucas Herzig— und oft heisst immer

Manor Kunstpreis Tessin 2022.

Das MASI Lugano präsentiert die Einzelausstellung „und oft heisst immer” des mit der Tessiner Ausgabe des Manor Kunstpreises 2022 ausgezeichneten Künstlers Lucas Herzig (Zürich, 1988).

Herzigs Ausstellung zeigt eine Auswahl neuer Arbeiten mit Installationen, Kompositionen aus Fundsachen, Videos, Zeichnungen, Skulpturen und Flachreliefs, die zu diesem Anlass entstanden sind. Jeder Ausstellungsraum verfügt über eine besondere und unverwechselbare Atmosphäre, die vom Künstler in allen Details gestaltet worden ist. Indem sie mit der Wahrnehmung des Publikums spielen, laden Herzogs Arbeiten dazu ein, leichte und vorschnelle Lesarten zu meiden und regen zum Nachdenken über den Unterschied zwischen Schein und Sein und damit auch über die unvermeidliche Subjektivität der Interpretation an.

Der Künstler

Lucas Herzig wuchs im Tessin auf. Heute lebt und arbeitet er in Zürich. An der l’Haute école d’art et de design (HEAD) in Genf erwarb er den Titel eines Bachelors im Fach „Bildende Künste“. Sein Studium an der Hochschule der Künste (HKB) in Bern schloss er mit einem Master in Contemporary Arts Practice ab. Seine Arbeiten wurden in zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen in der Schweiz und im Ausland gezeigt.

Manor Kunstpreis

Der Manor Kunstpreis wurde 1982 ins Leben gerufen, um junge Talente im Bereich der Bildenden Künste zu fördern und ist seit vier Jahrzehnten eine der wichtigsten Auszeichnungen des zeitgenössischen Kunstschaffens in der Schweiz. In diesem Jahr präsentieren die Preisträgerinnen und Preisträger ihre Arbeiten in Einzelausstellungen in den Städten Aarau, Biel/Bienne, Luzern, Lugano und Lausanne.


Di / Mi / Fr: 11:00 — 17:00 Uhr
Do: 11:00 — 20:00 Uhr
Sa / So / Feiertage: 10:00 — 18:00 Uhr
Mo: geschlossen

Eigenschaften

  • TYPOLOGIE Ausstellungen und Messen , Treffen