148097
Image 0 - Der Zug - zwischen Kunst, Grafik und Design
Image 1 - Der Zug - zwischen Kunst, Grafik und Design
Image 2 - Der Zug - zwischen Kunst, Grafik und Design
Image 3 - Der Zug - zwischen Kunst, Grafik und Design
Von
bis

Der Zug - zwischen Kunst, Grafik und Design

Die Ausstellung stellt eine Kontinuität der Forschung und Reflexion über das Thema der Verkehrsmittel her, mit besonderem Bezug auf die Eröffnung und Inbetriebnahme des Ceneri-Basistunnels und auf das kantonale Projekt Kultur in Bewegung.

Chiasso hat als Grenzstadt eine städtische und gesellschaftliche Entwicklung erlebt, die in engem Zusammenhang mit der Eisenbahn stand.  Die Ausstellung präsentiert Werke von Giacomo Balla, Umberto Boccioni, Fortunato Depero, Filippo Tommaso Marinetti, und Plakate, Lithographien, Postkarten, Broschüren, Fahrpläne, Menükarten, Kalender, Almanache, historische Fotographien, Videos sowie den Prozess der Erstellung eines Logos, in Erinnerung an den großen Schweizer Graphiker Müller-Brockmann: eine Verbindung von Graphik und Design ist damit zum Leben erwacht, die das Interesse eines breiten Publikums wecken kann. 

Die Ausstellung entsteht als gemeinsames integriertes Ausstellungsprojekt mit dem Museo Nazionale Ferroviario in Pietrarsa, Portici (Neapel), in Zusammenarbeit mit de FFS Historic di Windisch, dem Verkehrshaus der Schweiz, dem Museum für Gestaltung in Zürich. Die Ausstellung verfügt auch von privaten Sammlern, darunter vor allem von Alessandro Bellenda und Walter G. Finkbohner (Zürich). Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des Italienischen Generalkonsulats in Lugano.

Eigenschaften

  • TYPOLOGIE Ausstellungen und Messen