133933
Image 0 - Kloster St. Maria Assunta
Image 1 - Kloster St. Maria Assunta
Image 2 - Kloster St. Maria Assunta
Image 3 - Kloster St. Maria Assunta
Image 4 - Kloster St. Maria Assunta
Image 5 - Kloster St. Maria Assunta

Kloster St. Maria Assunta

Das Benediktinerkloster Santa Maria Assunta, oberhalb von dem Dorf Claro, wurde 1490 gegründet und ist das älteste Kloster im Tessin. Es befindet sich auf einem Felsvorsprung oberhalb des Dorfes Claro und ist umgeben von Kastanienbäumen und eingebettet in eine wunderschöne sowie ruhige Landschaft. Die Kirche, die der Madonna geweiht ist, stammt aus dem Jahr 1300.

Für die Einwohner von Claro, der Riviera Region und von Bellinzona verkörpert der Ort des Klosters Liebe und Tradition für das Auge und Herz. Bei einem Besuch des Klosters können Sie nicht nur Malereien und Skulpturen von seltener Schönheit bewundern, sondern können auch über das Leben der Nonnen lernen sowie eine herrliche Aussicht auf das Rivieratal und die gesamte Region Bellinzona geniessen.

Seit über fünf Jahrhunderten leben die sehr tüchtigen Nonnen ein spirituelles Leben gemäss den Regeln des heiligen Benedikts. In den letzten Jahren wurden die Gebäude komplett renoviert und stahlen nun von neuer Schönheit und Harmonie. Das Kloster wird alle Kunstliebhaber begeistern. Im Innern befinden sich drei neoklassische Altäre und Wandgemälde des späten 15. Jahrhunderts. Besonders sehenswert ist auch die Pieta Skulpturengruppe aus Lindenholz, bemalt und vergoldet, welche aus dem 15./16. Jahrhundert stammen. Diese befinden sich auf einem Nebenaltar.