121277
Image 0
Image 1
Image 2
Image 3
Image 4
Image 5
Image 6

Geologisch-paläontologischer Weg Monte San Giorgio

Beschreibung

Ein didaktischer und von der UNESCO als Welterbe anerkannter Rundweg begleitet Sie entlang der komplexen geologischen und paläontologischen Geschichte des Monte San Giorgio. Der Besuch dieses Ortes enthüllt die Faszination einer seit mehr als 200 Millionen Jahren vergangenen Welt. Er zählt zu den bedeutendsten Fossillagerstätten unseres Globus. Startpunkt ist das idyllische Dorf Meride, wo sich ein Besuch des Fossilmuseums lohnt. Der Weg beginnt bei der Barockkirche San Silvestro. Dann geht es weiter über die Ortsteile Fontana, Spinirolo und Crocefisso bis in das Gebiet von Serpiano. Der Weg führt entlang der Straße, die zu der Seilbahn führt, die von Brusino Arsizio (285 m) zur Station Serpiano (650 m) fährt. Es folgt ein leichter Aufstieg bis zu einer alten Almhütte inmitten von jahrhundertealten Kastanienbäumen: Alpe di Brusino (673 m), wo man in einer historischen Grotte Rast machen kann. Dann geht der Weg in Richtung Gaggio (771 m) weiter. Dort biegt man in Richtung Pozzo (812 m) ab und geht bis Albertina, Ortsteil Riva S. Vitale hinab. Die Tour endet so wieder in Meride. Eine Reihe auf der Tour verteilte Info-Tafeln zeigt im Detail die Geschichte dieses außergewöhnlichen Ortes auf.

Eigenschaften

  • HÖHENUNTERSCHIED 439 m
  • HÖHE 850 mslm
  • DISTANZ 12,3 km
  • Benötigte Zeit 4,25 h
  • REGION Mendrisiotto h
  • ABFAHRT Meride, Museum
  • SEHENSWÜRDIGKEITEN Meride - Spinirolo - Crocifisso - Serpiano - Alpe di Brusino - Pianascio - Pissarda - Albertina - Meride
  • INDIKATIONEN Möglichkeit von geführten Touren.
  • STRECKE Wanderung