138393
Image 0 - Smaragdweg Tessin-Provinz Varese: Etappe 11
Image 1 - Smaragdweg Tessin-Provinz Varese: Etappe 11
Image 2 - Smaragdweg Tessin-Provinz Varese: Etappe 11
Image 3 - Smaragdweg Tessin-Provinz Varese: Etappe 11
Image 4 - Smaragdweg Tessin-Provinz Varese: Etappe 11
Image 5 - Smaragdweg Tessin-Provinz Varese: Etappe 11
Image 6 - Smaragdweg Tessin-Provinz Varese: Etappe 11

Smaragdweg Tessin-Provinz Varese: Etappe 11

Bevor sie den Grenzposten in Ponte Tresa erreichen, gehen sie links auf die Hauptstrasse dem Fluss entlang, bis sie zu den Wegweisern kommen, die sie zum Flussweg leiten. Dem Fluss entlang wandern sie durch ein grosses Feld und stossen auf einen Pfad - auf der gegenüberliegenden Seite - welcher sie in den Wald führt. Die Schluchten des Flusses Tresa gehören zu den WWF Smaragd-Kandidatsgebieten, also Gebieten mit einem Reichtum an speziellen Smaragd-Pflanzen- und Tierarten. Neben diesen seltenen Arten begegnen sie vielleicht auch interessanten Vögeln der Feuchtgebiete, wie z.B dem Graureiher.

Der Pfad führt über einige Brücken und immer wieder auch hoch zur Hauptstrasse, vor allem in der Umgebung von Madonna del Piano. Von dort führt der Weg wieder hinunter zum Flussbett. Hier befindet sich ein wichtiger ökologischer Korridor für Tiere, allerdings gefährdet die Strasse ihre Wanderungen. Nach einiger Zeit erreichen sie die Monteggio Biotope, von wo aus sie hoch zur Hauptstrasse laufen müssen um das Dorf Molinazzo zu erreichen. Gehen sie an der Tankstelle rechts und folgen sie den Schildern nach Termine. Auf der Asphaltstrasse verlassen sie das Dorf. Nun folgen sie dem Feldweg, der rechts am Weinberg entlang verläuft und dann in ein schönes Dörfchen mit einer kleinen Kirche führt. Der Weg nach Sessia folgt der Hauptstrasse bis zum Lehrpfad "Sentiero dell'acqua ripensata" (Weg des neuerfundenen Wassers). Nach dem sie einige Bauernhöfe passiert haben, erreichen sie eine Weggabelung und gehen links entlang des Lehrpfades.

Hinter dem Aquädukt macht der Weg eine Linkskurve und führt durch die Bolle-Feuchtgebiete hinunter zum Fluss. Über die Sessa Brücke gelangen sie zur Hauptstrasse. Gehen sie links und dann, nach der Kreuzung, hoch zum Dorf. Auf dem kleinen Dorfplatz weisen die Schilder zu den Wanderwegen und zum Hotel "Grappoli". Beim Hotelparkplatz angekommen nehmen sie den Pfad zum Fluss. Sie sind jetzt auf dem "Sentiero della vigna", dem Weinbergweg, der sie nach Beride bringt. Folgen sie der Hauptstrasse durch das Dorf bis sie einen Weg in den Wald erreichen. Gehen sie nun den Schildern entlang nach Bedigliora. Auf dem Dorfplatz können sie eine der schönen Sonnenuhren von Malcantone bewundern. Gehen sie auf der Pflastersteinstrasse hinter dem Platz zwischen den Häusern hindurch. Nach einigen Unterführungen sind sie wieder auf der Hauptstrasse.

Sie verlassen Bedigliora und kommen zum Naturreservat des Cava Rivaccia Weihers. Gehen sie vor der Schule hinunter zur Hauptstrasse und folgen dieser bis zur schönen Kapelle. Dann gehen sie auf der Via Gerò zum Dorfkern. Um auf den Pfad nach Astona und Novaggio zu gelangen, müssen sie die Via Bressanela nehmen.

Tipps

  • Wanderschuhe
  • Sonnenkappe
  • Wasserflasche
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Wanderkarte
  • Fotoapparat
  • Essen

 

Montagnepulite: Dieses Projekt wurde ins Leben gerufen, um eine effiziente und nachhaltige Führung der Berghütten im Tessin zu erreichen, insbesondere die Abfallentsorgung. Die verantwortungsbewusste Entsorgung von Abfällen ist eine Frage des gesunden Menschenverstands. Wir alle können eine Beitrag leisten:


https://www.montagnepulite.ch/de/goldene-regeln

Varianten

-

In der Nähe der Route

hikeTicino: Die App für alle Routen!