138367
Image 0 - Sentiero Cristallina Etappe 1: Bignasco - S. Carlo
Image 1 - Sentiero Cristallina Etappe 1: Bignasco - S. Carlo
Image 2 - Sentiero Cristallina Etappe 1: Bignasco - S. Carlo
Image 3 - Sentiero Cristallina Etappe 1: Bignasco - S. Carlo
Image 4 - Sentiero Cristallina Etappe 1: Bignasco - S. Carlo
Image 5 - Sentiero Cristallina Etappe 1: Bignasco - S. Carlo
Image 6 - Sentiero Cristallina Etappe 1: Bignasco - S. Carlo
Image 7 - Sentiero Cristallina Etappe 1: Bignasco - S. Carlo
Image 8 - Sentiero Cristallina Etappe 1: Bignasco - S. Carlo
Image 9 - Sentiero Cristallina Etappe 1: Bignasco - S. Carlo
Image 10 - Sentiero Cristallina Etappe 1: Bignasco - S. Carlo
Image 11 - Sentiero Cristallina Etappe 1: Bignasco - S. Carlo
Image 12 - Sentiero Cristallina Etappe 1: Bignasco - S. Carlo
Image 13 - Sentiero Cristallina Etappe 1: Bignasco - S. Carlo
Image 14 - Sentiero Cristallina Etappe 1: Bignasco - S. Carlo
Image 15 - Sentiero Cristallina Etappe 1: Bignasco - S. Carlo

Sentiero Cristallina Etappe 1: Bignasco - S. Carlo

Ein wunderbarer Tag inmitten der magischen Natur des Bavonatals; genau das kann man entdecken, wenn man dem Weg und den Spuren des Alpabzugs folgt.

 

 

 

In Bignasco besichtigen wir den alten Dorfkern und wenden uns dann in Richtung Mondada, dem ersten der zwölf Weiler, an denen wir auf unserem Weg nach San Carlo vorbeikommen, das uns am Fuss des Basodino mit seinem beeindruckenden Gletscher empfängt. Felsenkeller, die so genannten «splüi», Wasserfälle, ein die ganze Strecke begleitender Fluss, grosse, im Laufe der Jahrhunderte von den schwindelerregenden, aus der Talsohle hochragenden Berghängen gestürzte Felsblöcke sind nur einige der überraschenden Sehenswürdigkeiten, welche die Leute veranlassen, dieses in seiner Art einzigartige Tal zu entdecken.

Sehenswert: Der 108 m hohe Wasserfall in Foroglio.

Sentiero Cristallina - Entdecken Sie die vollständige Route

Der Sentiero Cristallina verbindet Bignasco im Valle Maggia mit Airolo im Val Bedretto. Dazwischen liegen steile Bergflanken, ein Wasserfall am Dorfrand, kristallines Gestein, alpine (Stau-)seen, idyllische Alpen und abgelegene Weiler.

Tipps

Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der gelben Wegweisung für das Wandern:
Sentiero Cristallina
n. 59
 

  • Wanderschuhe
  • Sonnenkappe
  • Wasserflasche
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Wanderkarte
  • Fotoapparat
  • Essen

 

Montagnepulite: Dieses Projekt wurde ins Leben gerufen, um eine effiziente und nachhaltige Führung der Berghütten im Tessin zu erreichen, insbesondere die Abfallentsorgung. Die verantwortungsbewusste Entsorgung von Abfällen ist eine Frage des gesunden Menschenverstands. Wir alle können eine Beitrag leisten:


https://www.montagnepulite.ch/de/goldene-regeln

Varianten

-

In der Nähe der Route

hikeTicino: Die App für alle Routen!