138447
Image 0 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 1 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 2 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 3 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 4 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 5 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 6 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 7 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 8 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 9 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 10 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 11 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 12 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 13 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 14 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 15 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 16 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 17 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 18 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso
Image 19 - Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso

Die Entdeckung der Nevère des Monte Generoso

Mit der am Ende des 19. Jahrhunderts gebauten faszinierenden Zahnradbahn geht es inmitten der unberührten Natur zum Gipfel des Monte Generoso hinauf. Auf Sie wartet ein Panorama, das Ihnen den Atem rauben wird. Dort werden Sie eigenartige Schneebauten entdecken, die sogenannten Nevère. Ihre Besichtigung versetzt Sie in die Zeit zurück, als die Aufbewahrung frischer Milch ein wahres Unterfangen war. Zum Schluss geniessen Sie die Ruhe auf den zwei Almen, wo Mensch und Natur in perfekter Harmonie zusammenleben.

Die Auffahrt beginnt bei der Bahnstation Capolago-Riva San Vitale am Luganersee. Von dort aus erreicht man mit der stimmungsvollen Zahnradbahn, die 1890 eingeweiht wurde, die steilen Wände des Monte Generoso. Nach einer 40 Minuten dauernden angenehmen Reise inmitten unberührter Natur gelangt man an den Fuß des Gipfels (1'704 m). Auf dem Gipfel genießt man ein 360°-Panorama, das zu den eindrucksvollsten der Schweiz gehört. Der Blick schweift bis zu den Alpen und bietet eine herrliche Aussicht auf Norditalien, das Seengebiet und die Alpenkette.

Auf dem Rundweg gibt es sage und schreibe 11 Nevère zu entdecken: die Vorgänger der modernen Kühlschränke. Es handelt sich um zylindrische Steinbauten, die die Bauern für die Aufbewahrung der Milch errichteten, bevor sie diese zu Butter und Käse weiterverarbeiteten.
In keinem anderen Teil der Schweiz findet sich eine solche Konzentration dieser so bemerkenswerten Schneegrotten.

Der Weg führt von der Bergstation entlang dem Ostkamm zur Alpe di Nadigh. Dann geht es weiter auf einem schönen und flachen Weg entlang Platten aus Kalkstein, der aus den Höhlen dieses Gebiets stammt, und in kurzer Zeit erreicht man die Alpe di Génor. Gleich danach findet sich der leichte Anstieg zur Bahnstation, wo die Lokalbahn für die Abfahrt nach Capolago wartet.

Tipps

Wir empfehlen den Kauf von offiziellen Karten des Bundesamtes für Landestopografie Swisstopo. Darüber hinaus bietet die Website map.geo.admin.ch regelmässig aktualisierte Daten.

  • Wanderschuhe
  • Sonnenkappe
  • Wasserflasche
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Wanderkarte
  • Fotoapparat
  • Essen

Montagnepulite: Dieses Projekt wurde ins Leben gerufen, um eine effiziente und nachhaltige Führung der Berghütten im Tessin zu erreichen, insbesondere die Abfallentsorgung. Die verantwortungsbewusste Entsorgung von Abfällen ist eine Frage des gesunden Menschenverstands. Wir alle können eine Beitrag leisten: https://www.montagnepulite.ch/de/goldene-regeln

Varianten

Tipp A
Auch hier beginnt die Auffahrt mit der Zahnradbahn von Capolago, jedoch steigt man nach 25 Minuten Fahrzeit auf der Mittelstation von Bellavista auf 1224 m aus. Von dort aus erreicht man zu Fuß in einer Stunde auf einer Wanderung in unberührter Natur den Gipfel des Monte Generoso.

Tipp B
Kurz vor dem Ende des Wegs, nach der Alpe di Génor, trifft man auf eine Abzweigung: Von dort kann auf den Gipfel und zur Bahnstation steigen, oder bis zur Mittelstation von Bellavista hinuntergehen und von dort aus die Lokalbahn nach Capolago nehmen.

Google Street View

In der Nähe der Route

hikeTicino: Die App für alle Routen!