141574
Image 0 - Bavonatal: Durch Dörfer aus Stein radeln
Image 1 - Bavonatal: Durch Dörfer aus Stein radeln
Image 2 - Bavonatal: Durch Dörfer aus Stein radeln
Image 3 - Bavonatal: Durch Dörfer aus Stein radeln

Bavonatal: Durch Dörfer aus Stein radeln

Ein dünner Asphaltstreifen durchzieht das gesamte Bavonatal, ein schmales Tal, das von steilen Felshängen begrenzt wird. Entlang des Talbodens entdecken Sie zwölf charakteristische Dörfer, die aus kompakten Gruppen von Häusern und Ställen aus Stein bestehen, die ihr ursprüngliches Aussehen bewahrt haben. 

Das steilste und steinigste Tal der Alpen lädt Radfahrer zu einer ruhigen Fahrt ein, um die wilde Natur zu bewundern und eine charakteristische Landschaft zu entdecken, die an die Lebensweise eines Volkes erinnert, das in der Lage war, ein feindseliges Land zu zähmen.
Von Cavergno (457 m ü. M.), wo der bequeme Radweg, der die Ufer des Lago Maggiore mit dem Herzen des Maggiatals verbindet, endet, führt die Straße durch das gesamte Tal bis zum Dorf San Carlo (938 m ü. M.).
Während des Aufstiegs, der sich durch flache Abschnitte mit einigen, auch schwierigen Herausforderungen auszeichnet, werden Sie zwölf Dörfer entdecken, die etwa einen Kilometer voneinander entfernt liegen. Zwischen Wäldern und bebautem Land finden sich der Reihe nach: Mondada, Fontana, Alnedo, Sabbione, Ritorto, Foroglio, Roseto, Fontanellata, Faedo, Bolla, Sonlerto und schließlich San Carlo.

Tipps

Die Route wird unter Beachtung der Straßenverkehrsregeln auf verkehrsfreien Straßen entwickelt: www.vorsicht-vortritt.ch

Varianten

-

In der Nähe der Route

hikeTicino: Die App für alle Routen!