146495
Image 0 - Lugano Trophy. Memorial Mario Albisetti
17.03.2019

Lugano Trophy. Memorial Mario Albisetti

Die Promenade am Luganer See entlang wird nochmals für die Geher als Protagonistin wirken mit dem ersten wichtigen Wettkampf der Europäischen Saison.
 

Das in der ganzen Welt geschätzte Rennen wird für die Erreichung der Qualifikation für die Weltmeisterschaften in Doha im September 2019 gültig sein.

Diese Veranstaltung wiedernimmt der Namen eines gleichlautenden Events, nach einer Idee des betrauerten Journalisten aus Lugano, Armando Libotte.
«Sport und Politik müssen nicht gemischt werden. Sie passen nicht zusammen“». Es waren die Worte von
A. Libotte nachdem der Entscheid vom schweizerischen Olympischen Komitee gefallen wurde, nicht an den Olympischen Spiele von Melbourne im 1956 teilzunehmen. Dies als Protest gegen die Invasion von Ungarn seitens Russlands. In seiner Funktion als Geher Richter, war Libotte der einzige Schweizer Vertreter in Australien. Er kam demzufolge damals auf die Idee, eine Mannschaftsveranstaltung zu erstellen, um die Wichtigkeit der Freundschaft zwischen den Völkern ohne Einmischung der Politik zu unterstreichen.
Somit fand im 1961 die erste Veranstaltung in Lugano statt, die 3 Geher pro Nation am Start vorsah, dies über Strecken von 20 Km und 50 Km. Die Veranstaltung ist von IAAF (International Association of Athletics Federations) anerkannt und im Jahr 2018 wurde der 28. Event durchgeführt (der nächste wird im 2020 stattfinden) als IAAF World Race Walking Team Championship (Geher Weltmeisterschaften für Mannschaften)».

 

Eigenschaften

  • TYPOLOGIE Sportliche Veranstaltungen