133936
Image 0 - Region Ritom-Piora
Image 1 - Region Ritom-Piora
Image 2 - Region Ritom-Piora

Region Ritom-Piora

Eine kurze Fahrt mit einer der steilsten Zahnradbahnen Europas, bringt Sie von der lärmenden Autostrasse in der Leventina Region in das Pioratal. Piora ist eine ruhige Bergregion, unglaublich reich an botanischen und geologischen Schätzen sowie an verschiedenen Tierarten. An diesem wunderbaren Ort können Besucher erstaunliche Aussichten auf die umliegenden Alpen, die sich in den nicht weniger als 20 Bergseen reflektieren, geniessen. Einer der besten Plätze um das Paradies der Bergseen des Naturreservats der Alpe Piora zu bestaunen, ist von dem Hügel Föisc aus. Diesen kann nach einer kurzen Wanderung von der Gondelstation Piora erreicht werden. Blickt man von Föisc nach unten, sieht man den grössten See, Lago Ritom sowie die Ebene und die kleineren Seen “Tom” und “Cadagno”. Vor allem der See “Cadagno” gilt als äusserst mysteriöser Ort. Eigentlich sind es zwei überlappende Seen, welche ein einzigartiges Ökosystem bilden. Der obere See, in Kontakt mit der Atmosphäre, ist ein natürlicher Alpinsee, der vom Frühlings- und Schmelzwasser versorgt wird. Der untere Teil bekommt kein Wasser oder Sauerstoff von der Aussenwelt. Dreht man sich einmal um die eigene Achse hat man vom Hügel Föisc aus eine herrliche Aussicht auf die ganze untere Leventina, aber auch in das Bedrettotal und das Gotthardmassiv.

Die Piora Region ist ein Paradies für Sportliebhaber, Wanderer, Biker sowie für Fischer, die es lieben in die Natur einzutauchen. Nach einem Tag an der frischen Luft gibt es nichts Besseres als einen Halt in einem der Bergrestaurants, um köstliche Spezialitäten wie zum Beispiel den Bergkäse, der direkt auf der Alpe Piora produziert wird, zu probieren.

Alleine die Fahrt mit der Standseilbahn von Piotta nach Piora, welche 1931 erbaut wurde, ist ein unvergessliches Erlebnis. Allerdings fährt sie nur im Sommer.