133932
Image 0 - Pizzo di Claro
Image 1 - Pizzo di Claro
Image 2 - Pizzo di Claro
Image 3 - Pizzo di Claro

Pizzo di Claro

“Das ist der majestätische Gipfel, welcher jede Person im Tessin kennt und den man mindestens einmal im Leben bestiegen haben möchte”, steht über Pizzo Claro im Reiseführer über die Südalpen. Der Berg, welcher von Einheimischen dank seiner Form auch als “das Matterhorn von Bellinzona” bezeichnet wird, markiert das Ende der Adulakette. Die elegante Form des Pizzo Claro steigt in den Himmel empor und jeder der den Gipfel erklimmt, wird mit einer wunderbaren Aussicht sowie einer üppigen Natur belohnt.

 

Der Pizzo Claro besteht nicht nur aus einem Gipfel. Die Besonderheit des Pizzo Claro sind seine zwei Gipfel auf 2700m. Von der Spitze des trapezförmigen Berges kann man ein wunderbares Panorama in alle Richtungen geniessen. Am südlichen Ende der Krete reicht die Sicht bis nach Bellinzona und das Rivieratal. Nördlich kann man auf das Dorf Cresciano hinunterblicken. Im Osten thront Pizzo Claro über dem Calancatal und nur wenig unterhalb der Gipfel im Westen befindet sich der bezaubernde Bergsee Canèe.

 

Die bewohnte Berghütte “Brogoldone” (nur im Sommer) ist der Ausgangspunkt für Wanderungen in der Region Pizzo Claro. Pizzo Claro befindet sich auf einer Panoramaterrasse von seltener Schönheit, die sich in den Erinnerungen jedes Wanderers einprägen wird. Man kann Pizzo Claro zu Fuss von Claro aus erreichen oder nach einer 90-minütigen Wanderung auf dem “Skulpturenweg” von der Gondelstation oberhlab von Lumino aus. Die Gondelbahn ist während des ganzen Jahres in Betrieb. Ein Besuch desberühmten Benediktinerklosters Santa Maria Assunta, welches 1490 gegründet wurde und sich oberhalb von Claro befindet, ist sehr empfehlenswert.