4878

Oratorium Santa Maria di Loreto

Das Kirchlein im Talgrund, auch Santa Maria della Valle genannt, wurde im 17. Jahrhundert um eine Votivkapelle aus dem 16. Jahrhundert gebaut. Der Glockenturm ist neu (20. Jahrhundert).
Die ursprüngliche Kapelle, jetzt als Altarnische verwendet, weist Fresken auf die Gian Giacomo Gorla (spätes 16. Jahrhundert) zugeschrieben werden. Sie stellen das Wunder von Loreto und den heiligen Bernhard dar. An der Wand sind Fresken der Geburt Mariens und Stukkaturen, ganz unten Heiligenfiguren zu sehen.