2998

Kuttelnsuppe - Das Rezept

(La trippa in minestra)

Die Rindskutteln (3 kg für 6-7 Personen) reinigen, waschen und 10 Minuten ins kochende Wasser tauchen. Herausnehmen, abtröpfeln und abkühlen lassen. In kleine Stücke schneiden. In einer Kasserolle etwas Butter gelb werden lassen. Die Kutteln, 2 oder 3 gehackte Zwiebeln, etwas feingeschnittenen Speck, 2 Salbeiblätter, ein wenig Mehl, 2 Knoblauchzehen und 1/2 Glas Weisswein beifügen. Einige Minuten kochen lassen, dann Wasser und einige in Stücke geschnittene, gekochte Speckschwarten zugeben. Eine Stunde lang kochen. Dann Sellerie, Lauch, 2 gelbe Rüben und 4 oder 5 Kartoffeln (wie für Minestrone angerichtet) beifügen. Nach 2 bis 2 1/2 Stunden 1 oder 2 grob geschnittene Kohlköpfe dazutun. Noch eine halbe Stunde kochen. Dann eine Prise Gewürz, einen Löffel Tomatensauce, etwas Liebig-Extrakt, etwas Pfeffer und nach belieben einige Bouillonwürfel zufügen. Wenn nötig die Suppe entfetten und mit geriebenem Käse heiss servieren.

 

Aus: "Le ricette della nonna", Tessiner Rezeptsammlung von Noride Beretta-Varenna und Giovanna Sciaroni-Moretti, Herausgeber Dadò-Verlag Locarno.

 

Die Kutteln ist ein traditionelles Tessiner Gericht. Es wurde zubereitet für die Rückkehr der Emigranten und während den kalten, langen Winter. Jetzt wird es oft an Festen und an Fasnacht serviert.