4701

Kirche Santi Pietro e Paolo

Die den Heiligen Petrus und Paulus geweihte Kirche, ein Werk des Architekten Giuseppe Stella aus Mailand, wurde zwischen 1765 und 1767 in dominierender Lage oberhalb des Dorfes gebaut, nach dem Abbruch eines früheren Gotteshauses. Der Glockenturm wurde um ein Stockwerk erhöht. Die mit korinthischen Säulen versehene Fassade zeigt in den von Stuk katuren im Rokokostil umgebenen Nischen die beiden Kirchenpatrone. Das Kirchenschiff in elliptischer Form wird durch Säulen strukturiert. In der Mitte des Gewölbes sind wiederum die beiden Schutzheiligen abgebildet. Der Chor, die Seitenkapellen und der Hochaltar weisen sorgfältige Stukkaturen auf. Zu beachten ist das Ziborium im Rokokostil in der Form eines kleinen Tempels über dem Altar. Das Kruzifix im Triu mphbogen ist vielleicht aus dem 17. Jahrhundert. Neben der Kirche steht