2859
Image 0 - Kirche S. Andrea
Image 1 - Kirche S. Andrea
Image 2 - Kirche S. Andrea
Image 3 - Kirche S. Andrea

Kirche S. Andrea

Die jetzige, recht geräumige und feierliche Kirche wurde 1830 an der Stelle eines früheren Gotteshauses gebaut, zu dem auch der Glockenturm gehörte, der Handwerkerzeichen der Jahre 1530 und 1543 aufweist.
Im Kirchenraum, vor dem Taufstein, ein schmiedeeisernes Gitter aus dem 17. Jahrhundert, an den Wänden Gemälde von Paul Deschwanden aus Stans (1811-1881). Das Ölbild der in den Himmel aufgenommenen Muttergottes ist das Werk eines manieristischen Malers des 17. Jahrhundert.
Die Kirche wurde in den Jahren 1992-96 restauriert (Arch. Mattia Pedrini).