4809
Image 0 - Kapelle San Martino
Image 1 - Kapelle San Martino
Image 2 - Kapelle San Martino
Image 3 - Kapelle San Martino
Image 4 - Kapelle San Martino

Kapelle San Martino

Östlich der Fraktion Deggio, in abgelegener Position, befindet sich die Martinskapelle, die etwa auf das Jahr 1000 zurückgeht, wie die Blindbögen an der Aussenmauer des Chors vermuten lassen. Der westliche Teil des Gotteshauses und der Glockenturm sind in der romanischen Zeit entstanden. Über dem Portal sind Rest einer Christophorusfigur aus dem 15. Jahrhundert zu erkennen.

Romanische Freskenfragmente sind auch im einzigen Schiff und im Chor Drachen und Fisch) zu sehen. Am Triumphbogen eine Verkündigung, im Gewölbe die Majestät Christi mit Symbolen der Evangelist, davor eine Kreuzigung (15. Jahrhundert). An der Südwand der heilige Martin mit einem Bettler in einem üppigen Rahmen aus der gleichen Zeit, Das Letzte Abendmahl an der Nordwand ist vermutlich später entstanden. Die Statuen der Madonna und des heiligen Martin sind der bäuerlichen Kunst des 17. Jahrhunderts zu verdanken.

 

  • Das ganze Jahr geschlossen.
  • Schlüssel liegt bei Frau Leonilde Giannini, S. Martino (Tel. 091 868 12 43).