4812

Kapelle San Defendente

Eine schmale Strasse führt von Sementina durch die Rebberge bis zu einer Kreuzung. Nach rechts weiterfahrend, wird das Kirchlein San Defendente und das gleichnamige Maiensäss erreicht. Das spätmittelalterliche Gotteshaus wurde im 17. Jahrhundert umgebaut. Ein Teil des Bauwerks geht jedoch noch auf das 15. Jahrhundert zurück. Die Innenwand auf der Südseite ist mit Fresken aus dem 16. Jahrhundert geschmückt, die die Thronende Madonna mit Heiligen darstellen. Die volkstümlichen Votivbilder im Innenraum stammen aus dem 15./16. Jahrhundert.