46896
Image 0 - Die Weinstrasse im Mendrisiotto

Die Weinstrasse im Mendrisiotto

Magnifico Borgo, prachtvoller Ort, nannten und nennen die Einwohner von Mendrisio ihr Städtchen. Man muss mit Musse und Neugier in dem Ort verweilen, um seine besondere Atmosphäre zu verspüren. Wer sich darauf einlässt, wird begeistert sein.



Noble Palazzi säumen die Strassen im historischen Kern, dahinter öffnen sich ausladende Innenhöfe mit Lauben und Loggien. Das Bild verströmt die typische Stimmung lombardischer Urbanität.



Seine landwirtschaftliche Tradition hat Mendrisio bis heute bewahrt. So haben hier einige bedeutende Weinhäuser ihren Sitz: etwa die Cantina Sociale oder die Firmen Brivio und Gialdi, die weit über die Landesgrenzen hinaus einen hervorragenden Ruf geniessen.



Eng mit der Geschichte der Weinproduktion verknüpft ist auch der Viale delle Cantine im Norden des Städtchens. In den Felsenkellern am Fusse des Monte Generoso wurden früher Weine gelagert. Einige werden noch für diesen Zweck verwendet, andere sind zu Grottos umgebaut worden.



Unter Schatten spendenden Bäumen kann man dort im Sommer genüsslich die edlen Tropfen der einheimischen Weinbauern geniessen. Vorzüglich munden diese mit Delikatessen wie etwa Ziegenkäse aus dem nahe gelegenen Muggio-Tal.



Wer Lust auf einen (Verdauungs-)Spaziergang verspürt, der hat die Qual der Wahl, welchen Weg er einschlagen will: Richtung Breggia-Schlucht mit ihren bizarren Felsformationen? Oder nach Ligornetto, wo einen das Museum des berühmten Bildhauers Vincenzo Vela erwartet? Oder wie wärs mit einem Besuch der Taufkirche in Riva San Vitale, dem ältesten noch erhaltenen Bauwerk der Schweiz?



Egal, welche Route Sie wählen: Stets führt der Weg entlang von Rebbergen durch eine eindrückliche Kulturlandschaft, die immer wieder neue Überraschungen bereit hält.