94048
Image 0 - Bosco Gurin, Walserdorf
Image 1 - Bosco Gurin, Walserdorf
Image 2 - Bosco Gurin, Walserdorf

Bosco Gurin, Walserdorf

Bosco Gurin, auf 1506 M.ü.M ist das höchste Dorf im Tessin, und kann stolz auf über 7 Jahrhunderte zurückblicken. Bewohnt ist es hauptsächlich von Nachkommen der einstigen Siedler, die noch heute nebst Italienisch den alten Walserdialekt "Ggurijnartitsch" sprechen.

Beim Bummeln durch die Gässlein wäre ein Besuch im Walserhaus Museum empfehlenswert, Eingerichtet in einem der ältesten Landhäuser der Schweiz (1386) bietet es Gelegenheit, Traditionen eines Bergvolkes par excellence wieder aufleben zu lassen.

Zur Hälfte ist das Gebäude als bewohnbares Museum mit Küche, Wohn- und Schlafzimmer gestaltet. Die übrigen Räume umfassen die Themen Walsergeschichte, Handwerk, Bauernleben, Religion, Tradition. Ein Lokal ist dem einheimischen Graphiker und Künstler Hans Tomamichel (1899-1984) gewidmet.

Die Bewohner von "Gurin" lernen von klein auf den Walserdialekt "Ggurijnartitsch", sodass sie ihn fliessend beherrschen. Die Beziehung zur Walserkultur bekundet ausser der Sprache auch die von Stadeln (Getreidespeicher), uralten Ställen, "Gabumdschi" und Holzhäusern geprägte traditionelle Architektur.

Info

Museum Walserhaus, 6685 Bosco Gurin, Tel.+41 (0)91 754 18 19

Öffnungszeiten: Di-Sa: 10.00- 11.30 / 13.30-17.00 So und Feiertags: 13.30-17.00 Mo: geschlossen.